Teilweise Entfernung des Meniskus anstatt einer Meniskusnaht ist grober Behandlungsfehler: OLG ...

Urteil:

Die Berufung der Beklagten (Klinik) gegen das Urteil des Landgerichts Meiningen vom 23.06.2010 – Az.: 3 O 794/08 – wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens hat die Beklagte zu tragen. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Die Revision wird nicht zugelassen.

Gründe

I.

Die Klägerin nimmt die Beklagte wegen eines (streitigen) ärztlichen Behandlungsfehlers bei einer arthroskopischen Meniskusoperation auf Schadensersatz in Anspruch.

Am 05.05.2005 verletzte sich die damals 15-jährige (am 12.04.1990 geborene) Klägerin beim „In-die-Knie-Gehen“ in der Dusche. Sie verspürte einen plötzlichen starken Schmerz im linken Knie.

Am folgenden Tag, dem 06.05.2005 konsultierte die Klägerin den Facharzt für Orthopädie Dr. med. M., der eine Überweisung an die Beklagte mit der Verdachtsdiagnose „Läsion des medialen Meniskus“ ausstellte. Am 09.05.2005 erfolgte die Aufnahme bei der Beklagten; am 23.05.2005 dann die minimal-invasive (arthroskopische) Operation.

Der OP-Bericht (Anlage B2, Anlagenheftung der Beklagten) beschreibt einen eingeschlagenen Korbhenkelriss des medialen Meniskus. Weil es dem operierenden Arzt – dem Arzt in Weiterbildung (AIW) A. – nicht gelang, „den nach interkondylär luxierten, abgerissenen Meniskusanteil mit dem Tasthaken in den Gelenkspalt zu reponieren“, wurde der luxierte Anteil durchtrennt. Hiernach gelang es dem AIW A. zwar, das dorsale Stück, das sog. Hinterhorn des luxierten Meniskus zu reponieren; nicht jedoch, es auch zu entfernen. Deswegen übernahm die zunächst nur assistierende, bzw. den AIW A. anleitende Fachärztin Dr. K. die weitere Operation und entfernte von dem abgetrennten dorsalen Anteil ein ca. 1 cm langes Stück. Anschließend erfolgte die Durchtrennung des ventralen Anteils. Der Versuch, auch das abgetrennte ventrale Stück zu entfernen, misslang jedoch, da es sich in den Hoffaschen Fettkörper eingeschlagen hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK