Finanzspritze für Kliniken beschlossen

Der Bundestag hat im letzten Monat das „Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung“ beschlossen. Damit hat er auch das von der Bundesregierung angekündigte Hilfspaket für die Krankenhäuser verabschiedet, um deren angespannte finanzielle Situation zu verbessern. Das berichtet das Bundesministerium für Gesundheit in einer Pressemitteilung.

Laut Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr erhalten durch das Gesetz „die Krankenhäuser in den Jahren 2013 und 2014 unter anderem durch einen gesetzlich festgelegten Versorgungszuschlag und eine anteilige Tariflohnrefinanzierung zusätzliche Finanzmittel in Höhe von rund 1,1 Mrd. Euro ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK