Der Mantel im Wind

Er war ein Unternehmer, der einen Großteil seiner Aufträge für Behörden ausführte. Er war erfolgreich und wohlhabend, weil er zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Entscheidungsträgern richtig viel Kohle gab, er war ein bestechender Betrüger.

Das zum erfolgreichen Bestechen und Betrügen auch gekonntes Lügen gehört, muss nicht vertieft werden. Er selbst und mehrere empfängliche öffentliche Entscheidungsträger wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Nun bleiben Restposten von angeblichen Vorteilsnehmern, die wegen Bestechlichkeit und Vorteilsannahme "abgearbeitet" werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK