Rezension Zivilrecht: Subsumtion

Gabriel / Gröschner (Hrsg.), Subsumtion, 1. Auflage, Mohr Siebeck 2012 Von Ref. iur. Arian Nazari-Khanachayi, Frankfurt am Main Die Subsumtion wird verbreitet als eine Technik der Schlussziehung umschrieben, die aus der Logik stammt. Bekannt sind Beispiele wie etwa, dass Alle Menschen sterblich seien, Sokrates ein Mensch, daher also sterblich sei. Doch ist damit die Subsumtion vollumfänglich erklärt? Was verbirgt sich hinter diesem schillernden Begriff der Methodenlehre? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die namhaften Autoren aus der Philosophie und den Rechtswissenschaften in diesem Sammelband von Gabriel/Gröschner nach. Gottfried Gabriel bildet als ehemaliger Inhaber eines Lehrstuhls für Logik und Wissenschaftstheorie (Jena) den philosophischen Schirmherrn. Rolf Gröschner bildet als Inhaber eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie (Jena) den rechtswissenschaftlichen Part. Dem gesamten Werk liegt die Prämisse zugrunde, dass die Subsumtion nicht nur als im Sinne der vorstehend beschriebenen syllogistischen Schlussziehungsmethode verstanden werden kann, sondern insgesamt als „Schlüsselbegriff“ der juristischen Methodenlehre für die Entscheidungsfindung und -begründung fungiert (vgl. Vorwort). Das Werk umfasst auf 455 Seiten fünf philosophische und elf rechtswissenschaftliche Untersuchungen der Subsumtion. Den Beiträgen ist jeweils eine ausführliche Literaturliste nachgestellt, die ein Nachschlagen zwecks Vertiefung ermöglicht. Die Subsumtion wird auf der einen Seite deskriptiv dargeboten. In diese Richtung gehen beispielsweise die Beiträge, die sie aus der Perspektive Hegels (Stekeler-Weithofer, S. 43 ff.) oder Savignys (Meder, S. 149 ff.) vorstellen. In diesem Zusammenhang erschöpfen sich die Beiträge jedoch nicht in reiner Darstellung einer „Schule“, sondern enthalten viele interessante Nebenaspekte, die zum Gesamtverständnis beitragen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK