Rezension Zivilrecht: ZPO

Baumbach / Lauterbach / Albers / Hartmann, Zivilprozessordnung, 71. Auflage, C.H. Beck 2013 Von RA Florian Decker, Saarbrücken Zu „dem Baumbach“ dürfte in den letzen Jahrzehnten im Grunde schon fast alles gesagt worden sein, was einem Rezensenten einfallen kann. Gleichwohl hat sich dieses Werk sicherlich auch in neuester Auflage eine ausführliche Besprechung verdient. Schließlich handelt es sich um eines DER Standardkommentarwerke zur deutschen Zivilprozessordnung. Wie der Titelzeile zu entnehmen, liegt es nunmehr schon in der sage und schreibe 71. Auflage vor und hat in dieser Zeit einen „Ruf wie Donnerhall“ in der deutschen Justizlandschaft gewonnen. Nach Gründung durch Dr. Adolf Baumbach wurde das Werk zunächst fortgeführt von Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach und sodann übernommen von den Dr. Jan Albers und Dr. Dr. Peter Hartmann. Zwischenzeitlich liegt es nun allein in den fähigen Händen von Dr. Dr. Peter Hartmann. Das Werk wurde nicht zuletzt berühmt - und unter Praktikern, Referendaren und Jurastudenten auch „berüchtigt“ - durch die darin nachzulesende „Baumbach’sche Kostenformel“, die zur Berechnung der Gerichtskosten bei Streitgenossen dient. Das Standardwerk aus der Reihe der „Beck’schen Kurz-Kommentare“ ist aber auch in 71. Auflage keineswegs nur bei Fragen der Kostenverteilung im Zivilprozess nützlich sondern kann auch für sämtliche anderen Fragen der ZPO mit Gewinn herangezogen werden. In der aktualisierten Fassung enthält der Baumbacheine Vertiefung der Gesamtkommentierung der ZPO mit Stand von Mitte bis Ende September 2012, teilweise auch bis 01.01.13. Dabei beschränkt sich die Kommentierung keineswegs auf „lediglich“ die Kommentierung sämtlicher 1109 Paragraphen der Zivilprozessordnung auf 2690 Seiten, sondern enthält auch eine Kommentierung der §§ 1 bis 39 EGZPO, der §§ 1 bis 491 FamFG sowie auch Kommentierungen zum GVG und zum internationalen Prozessrecht nach EuGVVO, LugÜ, AVAG etc. pp ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK