Stiftung Warentest: Mängel im Datenschutz bei Musikstreaming-Diensten

Die Stiftung Warentest hat deutschsprachige Musikstreaming-Dienste unter die Lupe genommen und präsentiert in der aktuellen Juli-Ausgabe ihre Ergebnisse. Kriterien für die Bewertung waren neben der Hörqualität, dem Musikrepertoire und der Benutzerfreundlichkeit insbesondere der Datenschutz. Gerade bei der Nutzung der Dienste über mobile Apps soll es in puncto Datenschutz größere Mängel geben.

Testsieger sind Simfy, Spotify und Wimp

Geprüft wurden neun Dienste aus dem Premiumangebot: Deezer, Juke, Napster, Rara, Rdio, Simfy, Sony Music Unlimited, Spotify und Wimp, wobei Simfy, Spotify und Wimp zu den Testsiegern gekürt worden sind. Die Stärken der getesteten Dienste lagen dabei in der Musikqualität und der Titelauswahl.

Prüfkriterien beim Datenschutz

Anders sah es beim Datenschutz aus. Für Ihre Bewertung haben die Tester den Datenverkehr der Android- und iOS-Apps protokolliert und analysiert sowie geprüft, ob unnötig Daten gesendet wurden, wie z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK