Rechtsanspruch auf Krippenplatz ab 1. August 2013

Bald wird es ernst: Am 1.8.2013 tritt der bereits lange angekündigte Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz bundeseinheitlich in Kraft.

Das Datum wird von Kindergärten, Eltern, Kommunen und Gerichten mit Spannung erwartet: Droht eine Klagewelle betroffener Eltern oder wird der Übergang problemlos ablaufen?

Die bisherige (seit 1996 geltende) gesetzliche Regelung sieht einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, d.h. für Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr, vor. Für unter 3-jährige gilt dies bisher nur unter bestimmten Voraussetzungen, etwa bei Berufstätigkeit der Eltern oder wenn eine spezielle Betreuung für die Entwicklung des Kindes notwendig ist.

Die sog. Ausbauphase, in der der Gesetzgeber den Gemeinden Zeit eingeräumt hatte, sich auf die neue Rechtslage vorzubereiten und genügend Krippenplätze zu schaffen, endet am 31.7.2013.

Neu ist, dass nun jedes Kind ab dem 1. Geburtstag unabhängig von der Lebenssituation der Eltern oder sonstigen Faktoren Anspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder Kindertagespflege (=sog. Tagesmütter) hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK