Der Arbeitgeber, der das Schlichtungsgespräch boykottiert

In einer arbeitsrechtlichen Sache hatte ich heute einen Schlichtungstermin bei der IHK. Der Schlichtungstermin muss durchgeführt werden, bevor Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht erhoben werden kann, wenn es um die Kündigung eines Auszubildenden geht.

Die Mandantin kam zu mir mit einer Abmahnung, die schon mal ziemlicher Käse war. Zwei Tage später kam sie erneut vorbei, mit einer fristlosen Kündigung, die noch viel größerer Käse war. Zum teil bezog sie sich auf den bereits abgemahnten Sachverhalt, wobei diesbezüglich die 2-Wochen-Frist überschritten war ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK