Freshfields berät bei Verkauf von kika/Leiner an südafrikanische Steinhoff-Gruppe

Thomas Zottl

Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Eigentümerfamilien der kika/Leiner-Gruppe beim Verkauf an die Steinhoff-Gruppe rechtlich beraten. Durch die Transaktion erwirbt das südafrikanische Möbelhandelsunternehmen einen der bedeutendsten Marktteilnehmer Österreichs und der CEE-Region mit 73 Standorten und einem Jahresumsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

Das beratende Wiener Freshfields-Team umfasste Mag. ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK