Unfassbar viel PEP

Es ging mal wieder um Amfetamin, auch PEP genannt. Nicht der Fußballspieler also, das Teufelszeug. Eine richtig große Menge wurde da bei dem Mandanten gefunden. Sage und schreibe ganze 6 Gramm. Der Mandant ist - wie sollte es anders sein - vorbestraft. Ich - wie sollte es anders sein - sein Verteidiger. Die Hauptverhandlung war schon Anfang 2013 und die Einlassung dahingehend, dass die gefundene Menge vielleicht 6 Gramm waren, aber NIEMALS 6 Gramm PEP. Das Gericht versuchte den Angeklagten zu beeindrucken und wies darauf hin, dass (wollte er nicht geständig sein) ein Sachverständigengutachten über den Amfetamingehalt - Base - eingeholt werden würde ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK