Versorgung mit Psychotherapie könnte sich ab 2014 leicht verbessern

Der Gesetzgeber hat die zum 31.12.2013 auslaufende Regelung in § 101 Abs. 4 SGB V, wonach mindestens 1/4 der zur Behandlung von Kassenpatienten zugelassenen Psychotherapeuten in einem Planungsbereich Ärzte sein müssen, abgeändert.

Ab 2014 können bundesweit knapp 280 Sitze, die bislang für ärztliche Psychotherapeuten reserviert waren, auch an psychologische Psychotherapeuten vergeben werden, wenn sich kein Arzt darauf bewirbt. Die für Ärzte reservierten Sitzzahlen sollen dabei weiterhin erhalten bleiben.

Über die Ärztequote wurde im Vorfeld kontrovers diskutiert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK