Weiter Spielraum für tariflich erlaubte Kettenbefristungen – LAG Düsseldorf billigt neun Befristungen in gut sieben Jahren

Tarifverträge dürfen die mehrfache Befristung von Arbeitsverträgen auch über mehrere Jahre hinweg erlauben. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf billigte am Freitag, 21.06.2013, entsprechende Tarifverträge der IG Metall (AZ: 10 Sa 1747/12). Zudem sind nach dem Urteil konzerninterne Leihfirmen grundsätzlich zulässig.

Damit wies das LAG die Klage eines Leiharbeitnehmers aus dem Raum Oberhausen auf eine Festeinstellung ab. Seine Leihfirma hatte ihn von Anfang 2005 bis April 2012 mit insgesamt neun befristeten Arbeitsverträgen an verschiedene Schwesterunternehmen desselben Konzerns verliehen, zuletzt als Kranfahrer.

Laut Gesetz sind solche Kettenbefristungen nur zulässig, wenn es für die Befristungen immer wieder einen neuen sachlichen Grund gibt, etwa eine Elternzeit-Vertretung. Ohne sachlichen Grund sind Befristungen im Regelfall nur für bis zu zwei Jahre zulässig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK