Toupet vom Kopf geweht

Einem Mann hat es 2008 während des Sturms “Kyrill” sein Toupet vom Kopf geweht. Und zwar während er versucht hat, seine Markise auf dem Balkon wieder zu befestigen.

Den Schaden – also das Toupet – wollte der Mann von seiner Hausratsversicherung ersetzt haben. Die lehnte die Zahlung jedoch ab, der Mann klagte und verlor.

Denn, so das Gericht, die Hausratsversicherung hafte nur für Sturmschäden In der Wohnung. Und der Mann hatte seinen Kopf aus dem Fenster gehalten, als es ihm das Toupet wegweht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK