Medizinische Werbung mit Link zu lediglich positiven Kundenbewertungen verboten: OLG Dssdrf 19-02-13

Die Gesellschaft warb auf ihrer Internetseite mit einem Werbebanner unter Hinweis auf positive Kundenbewertungen. Wer auf den Werbebanner klickte, gelangte zu der Internetseite eines Bewertungsportals. Dort waren lediglich die positiven Bewertungen über das Produkt gesammelt, teilweise nicht aber neutrale oder negative Bewertungen, die aber gleichfalls existierten. Die Wettbewerbszentrale mahnte dies ab und klagte auf Unterlassung.

Mit Erfolg. Das OLG war der Ansicht, das Unternehmen habe damit außerhalb von Fachkreisen mit Äußerungen Dritter in irreführender Weise geworben und somit gegen § 11 Abs. 1 Nr. 11 Heilmittelwerbegesetz verstoßen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK