Rückblick auf den Arbeitsrechtskongress

Neue Medien, Vernetzung und aktuelle Trends: Mit dem Thema „Arbeitswelt 2.0″ haben wir offensichtlich einen Nerv getroffen. Über 150 Teilnehmer fanden vergangene Woche ihren Weg zum CMS-Arbeitsrechtskongress, welcher in diesem Jahr bereits zum 12. Mal stattfand.

Das Internet ist – entgegen der unglücklichen Formulierung der Bundeskanzlerin – für Personalmanager und Arbeitsrechtler kein „Neuland“. Dennoch gilt: Das (Arbeits-)Recht hinkt der technischen Entwicklung oftmals hinterher. So wirft etwa der „Dauerbrenner“ Social Media für Unternehmen immer noch zahlreiche juristische Probleme auf, welche allerdings nicht immer nur rein arbeitsrechtlicher Natur sind. Das „Web 2.0“ erweist sich als Querschnittsmaterie, die etwa auch wettbewerbs- oder datenschutzrechtliche Fragestellungen mit sich bringt.

Das Thema „mobiles Arbeiten“ ist ebenfalls vielschichtig und sorgte für lebhafte Diskussion: Gehört dem Home Office die Zukunft? Oder ist der Trend schon wieder vorbei? Immerhin beorderte der Internetriese Yahoo unlängst die Mitarbeiter wieder zurück ins Büro – das scheint aber die Ausnahme zu sein ...

Zum vollständigen Artikel


  • Anwesenheitspflicht bei Yahoo: Ab ins Büro!

    spiegel.de - 9 Leser - Yahoo-Chefin Marissa Mayer will die Produktivität des Internetkonzerns mit ungewöhnlichen Methoden steigern: Ab Juni herrscht Anwesenheitspflicht. Programmieren am Strand und im Home Office streng verboten. Manche der hippen Kreativen finden das gar nicht witzig.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK