Pressemitteilung des Zuger Regierungsrats zur angekündigten Unternehmenssteuerreform III

Der Regierungsrat des Kantons Zug nimmt in der Pressemitteilung vom 16. Juni 2013 Stellung zu der vom Bundesrat angekündigten Unternehmenssteuerreform III. Er hält darin fest, dass der Kanton Zug die Unternehmenssteuerreform III unterstütze und unterstreicht dabei folgende zentrale Punkte: Für die im Kanton Zug ansässigen, privilegiert besteuerten Holding-, Domizil- und gemischten Gesellschaften ist ab dem Jahr 2018 mit einer moderaten steuerlichen Mehrbelastung zu rechnen. Weiter wird die Einführung von Lizenz- oder Zinsboxen oder einer zinsbereinigten Gewinnsteuer geprüft ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK