Im Wesentlichen

Es ist schon merkwürdig, welche Verrenkungen Richter anstellen, damit man eine Klage zurück nimmt. Das macht man als Anwalt äußerst ungern, allenfalls als äußerste Maßnahme, um schmachvolles Untergehen zu vermeiden oder etwa, um Präzedenzfälle bei Klagabweisung zu verhindern. Gestern hatte der Senat doch nachdrücklich eine Klagerücknahme anheim gestellt. Ich hatte mich geweigert. Dann wurde von der Richterbank mit aller Kraft versucht, ob vielleicht ein Vergleich…? Die Gegenseite wollte nicht, das war angesichts der vorab in den Raum gestellten Prognose über den Ausgang des Verfahrens auch wenig verwunderlich. Also wieder zu mir, ich könne ja meine Partei mal anrufen und nachfragen, ob diese nicht doch einer Rücknahme zustimmen würde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK