Rezension Strafrecht: Verteidigung in Jugendstrafsachen

Zieger, Verteidigung in Jugendstrafsachen, 6. Auflage, C.F. Müller 2013 Von RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl Die jetzige Neuauflage des bewährten Praxisbuches war nicht nur wegen des übel beleumundeten Warnschussarrests (s.u.) oder der endlich „legalisierten“ Vorbewährung (S. 80) nötig, sondern auch wegen zahlreicher anderer Änderungen seit der Vorauflage, etwa zur Untersuchungshaft, zur Verständigung oder auch den ersten Erfahrungen zum neu geregelten Jugendstrafvollzug der Länder. Mit immer noch unter 300 Seiten ist dieses Buch sowohl ein handlicher Begleiter im Alltag aber auch eine geringe Hürde für eine Einstiegslektüre. Der Autor betont bereits eingangs, dass es keinen nur auf Jugendstrafsachen spezialisierten Verteidiger als Berufsbild geben könne, und damit hat er auch Recht. Dennoch ist es wichtig, sich auch diesen Mandaten, die z.B. in Form einer Pflichtverteidigung (auch eine Kostenfrage für den Mandanten, vgl. S 174) vor dem Jugendschöffengericht oder gar der Jugendkammer immer einmal wieder vorkommen können, mit der nötigen Rechtskenntnis zu widmen, die eben nicht nur Kommentarwissen umfasst, sondern auch einen gewissen rechtspolitischen Hintergrund abverlangt. Denn das Jugendstrafrecht ist in seiner Dogmatik nach wie vor umstritten und ein beliebter Spielball zwischen Gesetzgeber sowie Gesetzesanwendern und Wissenschaft (vgl. nur aktuell S. 31 und S. 58 zum Warnschussarrest, aber auch den Klassiker „Schwere der Schuld“, S. 63 ff.). Dass dann innerhalb der Gruppierungen auch noch unterschiedliche Ansichten existieren (üblicherweise zwischen Verteidiger und Richter, siehe etwa die Frage nach den „schädlichen Neigungen“, S. 60 ff., oder die bemängelte Tendenz zum reinen Schuldstrafrecht, S 73), macht es für den Verteidiger nicht gerade einfach. Eine wesentliche Leistung dieses Buches ist es deshalb, dass solche Streitpunkte aufgezeigt und, sofern möglich und gewollt, ideologiefrei aufbereitet werden (vgl. nur S ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK