Monatsbericht des BMF für Juni 2013

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat heute seinen Monatsbericht für Juni 2013 veröffentlicht:

“Die Hochwasserkatastrophe hat die Menschen in vielen Regionen Deutschlands schwer getroffen. Neben großem menschlichen Leid hat die Flut hohe wirtschaftliche Schäden angerichtet. Bund, Länder und Gemeinden haben sich am 13. Juni 2013 auf ein Bündel gemeinsamer Maßnahmen zur Bewältigung der schweren Flutkatastrophe verständigt. An jedem Soforthilfeprogramm der Länder wird sich der Bund zur Hälfte beteiligen. Für die Aufbauhilfe wird ein nationaler Hilfsfonds mit einem Finanzvolumen von bis zu 8 Mrd. € eingerichtet. Dieser wird gemeinschaftlich je zur Hälfe von Bund und allen Ländern finanziert werden. Im steuerlichen Bereich wird es eine Vielzahl von steuerlichen Verfahrenserleichterungen im Bereich des Spendenrechts und Erleichterungen für die vom Hochwasser unmittelbar Betroffenen geben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK