Ist eine negative Bankauskunft ein Ausschlussgrund?

Bei öffentlichen Aufträgen, die nach VOB/A ausgeschrieben werden, hat der Bieter seine Eignung nachzuweisen (§16 Abs. 2 VOB/A).

In einem von der Vergabekammer Baden-Württemberg am 9.4.2013 (AZ:VK 08/13; Vergaberechts-Report 2013,19) gefällten Entscheidung holte der öffentliche Auftraggeber bei der Auskunftei "Creditreform" eine Auskunft über die finanzielle Leistungsfähi ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK