Helmpflicht für Radfahrer?

Eine allgemeine Helmpflicht für Fahrradfahrer sieht das Gesetz (noch) nicht vor. Aus diesem Grund hat die bisherige Rechtsprechung bei unfallbedingten Kopfverletzungen von Radfahrern ein Mitverschulden nur bei sportlich ambitionierten Rennradfahrern als begründet angesehen. Für den „normalen“ Radfahrer im Stadtverkehr hatte das Nichttragen eines Fahrradhelms – selbst bei Unfällen mit Kopfverletzungen, die ein solcher Helm verhindert oder wenigstens gemindert hätte – bislang keine nachteiligen Auswirkungen auf seine Ersatzansprüche gegenüber dem Unfallverursacher ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK