Gefälschter Gerichtsbeschluss – strafrechtlich relevante Geschmacklosigkeit

Während RA Detleff Burhoof hier heute über einen merkwürdigen Entwurf des Wiederaufnahmeantrages im Fall von Gustl Mollath berichtet, meldet der BR dessen “Beinahe-Freilassung” durch einen gefälschten Gerichtsbeschluss ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK