Energieminister im südlichen Afrika forcieren regionale Erneuerbare-Energien-Strategie

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Der Ausbau der erneuerbaren Energien war, neben dem Infrastruktur-Ausbau, Kernthema des 33. Treffen der Energieminister aus der SADC -Region (Southern African Development Community), das am 11. Juni in Maseru, Lesotho, statt fand. Die Energieminister der SADC-Staaten (Angola, Botswana, Demokratische Republik Kongo, Lesotho, Malawi, Mauritius, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika, Swasiland, Tansania und die Seychellen), verständigten sich darauf, ihre nationalen Erneuerbare-Energien-Ausbaupläne innerhalb des SADC Renewable Energy Strategy and Action Plan (RESAP) zu koordinieren. Der RESAP wurde bislang vom SADC-Sekretariat in enger Zusammenarbeit mit der finnischen Regierung entwickelt. Ein Hauptziel des RESAP ist es, die Nutzung erneuerbarer Energien im südlichen Afrika zu erhöhen. Da die Ausarbeitung des Plans sehr schleppend vorangeht, wurde die baldmögliche Fertigstellung als oberstes Ziel priorisiert ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK