Anwesenheitspflicht: Traurige Bilanz

Das Amtsgericht hatte in einer Strafsache Termin zur Hauptverhandlung angesetzt. Stattliche 13 Zeugen, zu denen auch die beiden Anzeigeerstatter gehörten, waren geladen worden.

Nicht einmal die Hälfte der Zeugen hatte der Ladung Folge geleistet und den Weg zum Gericht angetreten.

Es fehlten die beiden Anzeigeerstatter und fünf weitere Zeugen. Nur einer der Zeugen hatte es für nötig befunden, sein Nichterscheinen bei Gericht anzukündigen. Eine genügende Entschuldigung k ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK