Business Continuity Management in der Anwaltskanzlei

Das zur Zeit in vielen Bundesländern vorhandene Hochwasser und die damit verbundenen Schäden rücken den Gedanken nach einer Absicherung vor solchen Schäden, gerade im betrieblichen Bereich, wieder in den Vordergrund.

Bereits Mitte Mai 2012 wurde die ISO 22301:2012 mit dem Namen „Societal security – Business continuity management systems – Requirements“ verabschiedet. Dieser Standard soll für jedes Unternehmen angewendet werden können, da er von der Branche oder Größe des Unternehmens unabhängig ist.

In der Anwaltschaft ist der Begriff des Business Continuity Managements leider noch relativ unbekannt, was überwiegend darauf zurückzuführen sein wird, dass die Gefahren für relativ gering gehalten werden. Große Kanzleien führen bereits einen sogenannten Business Continuity Plan ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK