Facebook: Kopplung von “Like” an Gewinn zulässig?

Derzeit widmen sich Unternehmen verstärkt Ihren Social Media Aktivitäten, unter anderem auf Facebook. Ein Trend dabei ist die Durchführung von Gewinnspielen auf der Plattform. Da wir aus Datenschutzsicht erhebliche Bedenken bei der grundsätzlichen Verwendung des “Like”-Buttons haben, konzentriert sich dieser Beitrag auf einen wettbewerbsrechtlichen Aspekt.

Gefällt mir

Zunächst zu dem Hintergrund der Gewinnspieldurchführung. Ein “Gefällt mir” ist bei diesen Gewinnspielen regelmäßig die Voraussetzung für die Teilnahme an dem Gewinnspiel. Der Facebook Nutzer sieht auf einer Vorschaltseite innerhalb der Plattform die gestaltete Unternehmensseite verbunden mit dem Hinweis, er möge zunächst auf “Like” oder “Gefällt mir” klicken, um sodann am Gewinnspiel teilnehmen zu können. Damit wird der Nutzer zu einem “Fan” der Unternehmenspräsenz auf der Facebook Plattform.

Irreführung

Ein Verbraucherschutzverband sah diese Aktion als irreführend im Sinne von §5 UWG an und mahnte ein Unternehmen ab.

Nach §5 UWG handelt unlauter, wer eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt. Eine geschäftliche Handlung ist irreführend, wenn sie unwahre Angaben enthält oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben über … Umstände enthält. Der Verbraucherverband klagte nach erfolgloser Abmahnung vor dem Landgericht Hamburg (LG Hamburg · Urteil vom 10. Januar 2013 · Az. 327 O 438/11), welches die Klage im Ergebnis abgewiesen hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK