Betriebsübergang der Arbeitsnehmer der Hausverwaltung

Wenn ein Betrieb veräußert wird, gehen die Arbeitsverhältnisse gem. § 613a BGB auf den Käufer über. Es handelt sich um einen so genannten Betriebsübergang im Sinne des Arbeitsrechts.

In einem vom Bundesarbeitsgericht am 15.11.2012 entschiedenen Fall hatte eine Gesellschaft ein Grundstück, für dessen Verwaltung ein Arbeitnehmer verantwortlich war. Der Inhaber der Gesellschaft veräußerte das Grundstück an einen Dritten.

Der Arbeitnehmer war der Auffassung, dass damit auch sein Arbeitsverhältnis im Wege des Betriebsübergangs auf den Käufer übergehe. Dies wurde vom BAG verneint. Die Verwaltung einer Immobilie stelle einen so genannten betriebsmittelarmen Betrieb dar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK