Update: 500 Euro Paypal Gutschein – Muss Paypal doch zahlen?

PayPal ist zur Auszahlung des Gewinnversprechens verpflichtet. Diese Auffassung wird in einem Rechtskommentar zur Auslegung des Paragraphen 661a BGB geäußert. Die Anfechtung eines Gewinnversprechens sei nicht möglich da es sich um eine geschäftliche Handlung handle.

Im folgenden Videobeitrag erklärt Rechtsanwalt Christian Solmecke (WBS Law) sehr schön, welche Rechte Empfänger des Paypal Gutscheins haben und welches Risiko mit einer Klage verbunden ist.

Was hat es mit dem PayPal Gutschein auf sich

In der letzten Woche hat Paypal einige Kunden angeschrieben und mitgeteilt, dass diese einen Gutschein in Höhe von 500 Euro gewonnen hätten. Dummerweise kaum es dabei zu einer Panne und es wurden nicht die echten Gewinnen sondern rund 3 Millionen Verbraucher angeschrieben. Grundsätzlich haben diese aufgrund des Gewinnversprechens einen Anspruch auf Auszahlung des Gewinns bzw. der Gutschrift auf dem Paypal Konto.

So versucht Paypal aus der Sache raus zu kommen

Müsste Paypal alle Ansprüche bedienen, wäre das Unternehmen wahrscheinlich pleite. Denn rund 1,5 Milliarden Euro stehen dort mit Sicherheit nicht für Gewinnspiele im Etat. Der Anbieter hat daher nach Krisensitzung beschlossen alle Kunden per Email anzuschreiben und den Fehler aufzuklären. Der Emailtext anhält zusätzlich einen eindeutigen Hinweis, dass es sich um eine Anfechtung gemäß § 119 BGB handelt.

In bestimmten Fällen können Willenserklärungen wegen Irrtums tatsächlich angefochten werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK