Unterstützer eines Vergewaltigungsopfers droht mehr Haft als Tätern

Nachdem ein 16-jähriges Mädchen vergewaltigt und dazu im Internet verhöhnt wurde, setzte sich ein Hacker für sie ein. Diesem droht jetzt eine Haftstrafe die höher ausfallen könnte als die der Vergewaltiger. Vergewaltigung und Spott

Bereits im August 2012 wurde in Steubenville, Ohio eine 16-Jährige durch 2 Mitglieder des örtlichen Highschool-Footballteams vergewaltigt. Andere Mitglieder des Teams zeichneten die Tat auf Video auf und schossen Fotos. Anschließend wurden Fotos und Videos im Internet u.a. bei Facebook, Youtube und Instagram veröffentlicht um über das Opfer zu spotten.

Das Lied für diese Nacht ist definitiv 'Rape Me' von Nirvana" und "Einige Leute verdienen es, dass man sie anpinkelt

Twitterte unter anderem ein Mitglied des Teams, andere teilten diesen Tweet mehrfach.

Hacker unterstützt Opfer

Der 26 jährige Hacker Deric L. - bekannt unter dem Nahmen KYAnonymous - nahm sich der Sache an und hackte die Fanseite des Teams rollredroll.com ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK