Seminar: “Sound of da Police – Zeitgenössische Musik im Kontext von Kriminalität, Kriminalitätskontrolle und Strafjustiz”

Aus einer launigen Diskussion unter ehemaligen Kriminologie-KommilitonInnen entstand Anfang 2012 das Prison Song Project auf Criminologia. Die Beschäftigung mit Musik an der Schnittstelle zwischen Kultursoziologie, Musikwissenschaften und Kriminologie ist mittlerweile zum Promotionsthema gereift und im jetzigen Sommersemester Gegenstand des Seminars “Sound of da Police – Zeitgenössische Musik im Kontext von Kriminalität, Kriminalitätskontrolle und Strafjustiz” am Institut für Kriminologische Sozialforschung der Universität Hamburg.

Inhalte

“the history of the rich and powerful is written in books, the history of commons in songs” Strafjustiz im Allgemeinen und das Leben im Gefängnis im Besonderen wird in zahllosen Songs thematisiert: von Liedern der Plantagenarbeiter und „Chain-Gangs“ über Blues, Hillbilly- und Countrymusik bis hin zu Pop- und Rap-Liedern. Musik hat dabei nicht nur das Potenzial, Überzeugungen, Werte und Erfahrungen einem breiten Publikum zugänglich zu machen, sondern sie kann auch als Ressource interpretativer Analysen genutzt werden.

Lernziel intensive Auseinandersetzung mit Theorien der “cultural studies” und insbesondere der “cultural criminology” Vermittlung qualitativer und quantitativer Methoden im Kontext der Analyse von Musik(texten) Vorgehen

In der ersten Hälfte des Seminars sollen theoretische und methodologische Zugänge zur Analyse von Liedern (Komposition, Liedtexte und die visuelle Repräsentation in Form von Platten-/CD-Covern und Musikvideos, Produktion, Vermarktung etc.) erarbeitet werden. Auf Grundlage dieser Theorien und Methoden sollen dann in der zweiten Seminarhälfte musikalische Beispiele gesucht und analysiert werden, die auf Bezüge zwischen Kultur(produkt/ion) und Kriminalität bzw. der Kontrolle von Kriminalität verweisen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK