FG Berlin-Brandenburg: Keine rückwirkende Erhöhung der ausgleichsfähigen Verluste gemäß § 15a EStG bei unzutreffender Eintragung der Haftsumme im Handelsregister

Das FG Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 3. April 2012 - 6 K 6036/08 - zu der Frage der rückwirkenden Erhöhung der Haftsumme aufgrund fehlerhafter Eintra ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK