Vielen Kanzleien fehlt eine Strategie

Eine von der Baseler Prognos AG durchgeführte Umfrage unter 5.000 Rechtanwälten befasst sich mit der künftigen Entwicklung des Berufsstandes. Die Zukunftsstudie mit dem Titel „Der Rechtsdienstleistungsmarkt 2030“, die der Deutsche Anwaltverein (DAV) auf dem heute in Düsseldorf beginnenden 64. Deutschen Anwaltstag vorstellen wird, bescheinigt der Branche „ein nur geringes Ausmaß aktiver Strategieplanung quer durch alle Kanzleitypen“. Viele Kanzleien werden es künftig deutlich schwerer haben, sich am Markt zu halten. Gerade Einzelanwälten fehlt eine klare Strategie, um dem steigenden Wettbewerbsdruck und den immer anspruchsvolleren Mandaten zu begegnen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK