LG Frankfurt a.M.: Irreführende Verlinkung der Telekom bei Online-Hotelbuchung

Es ist irreführend, wenn eine Webseite, auf der für Hotel-Reservierungen geworben wird, lediglich eine Verlinkung zu einer Maklerseite vornimmt und nicht zur eigentlichen Hotel-Page (LG Frankfurt a.M., Urt. v. 20.02.2013 - Az.: 2-08 O 197/12).

Die Deutsche Telekom unterhielt im Internet ein Telefon- und Adressauskunftsportal. Neben dem Namen von Hotels befand sich ein Button "Hotelbuchung". Klickte der User darauf, wurde er nicht auf die Webseite zum jeweiligen Hotel geführt, sondern auf die Seite eines Maklers, der die Buchung zum betreffenden Hotel vermittelte. Auf der Page des Maklers wurde der User über diesen Umstand informiert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK