Gesundheitsrisiko Massenabmahnungen?

Anträge auf Verlängerung richterlicher Fristen müssen grundsätzlich begründet werden. Ansonsten kann es passieren, dass das Gericht diese ablehnt.

Besonders bei der Verlängerung der Berufungsbegründungsfrist ist daher Vorsicht geboten. Denn falls die Frist nicht antragsgemäß verlängert wird, erfährt man das oft erst, wenn sie abgelaufen und es damit zu spät ist. Oft genügt es dem Gericht, wenn der Anwalt seine Arbeitsüberlastung anführt. Dazu muss man dann aber wenigstens ein paar Sätze schreiben.

Manche Kollegen gehen vor diesem Hintergrund offenbar lieber auf Nummer sicher.

Gestern erreicht uns ein Antrag auf Fristverlängerung zur Stellungnahme auf unsere Klageerwiderung (dem vom Gericht stattgegeben wurde) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK