Ein reichlich dreister Mülltonnenklau – Die Katze lässt das Mausen nicht

Mir ist auch schon mal eine Mülltonne geklaut worden, die ich morgens an die Straße gestellt hatte, jedenfalls habe ich sie nicht mehr vorgefunden, als ich sie später wieder ins Haus stellen wollte. Auf eine Anzeige habe ich damals verzichtet, zu viel Aufwand, zu geringe Erfolgsaussichten und überhaupt. Jetzt war hier bei uns in Mönchengladbach mal wieder ein Mülltonnendieb unterwegs, wie rp-online berichtet, und der Mann war ziemlich dreist (oder auch doof?). Der hat nämlich die geklauten Abfallbehälter samt Müllplakette für 2013 und 2014 bei ebay für 20 bis 40 Euro zum Verkauf angeboten und dabei behauptet, die stammten aus Geschäftsauflösungen oder seien von Bekannten, die aus Mönchengladbach weggezogen seien, zum Verkauf freigegeben worden.

Ein Neubürger unserer Stadt, der aus Frankfurt zugezogen war und über die Kleinanzeigen eine Tonne suchte, war auf eine solche Anzeige gestoßen und hatte die Polizei informiert, weil ihm komisch vorkam, dass gleich die Plakette mitverkauft wird. Parallel zu der Anzeige war einem Zivilfahnder ganz zufällig ein 36-jähriger Mann aufgefallen, der am hellichten Tag mit einer Mülltonne durch die Straßen wandelte ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK