Ferienjob für Schüler

Ferienjob für Schüler

Die Sommerferien stehen kurz bevor und da stellt sich für manche Schülerin und für manchen Schüler die Frage, ob es interessant wäre, in den Ferien zu arbeiten. Abgesehen von dem Problem einen Ferienjob zu finden, tauchen immer wieder Fragen auf zu den rechtlichen Besonderheiten, die zu beachten sind, wenn Schulpflichtige neben der Schule jobben wollen. Deshalb wollen wir nachstehend noch einmal kurz die wesentlichen Gesichtspunkte zusammenfassen:

Nach § 5 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) ist die Beschäftigung von Kindern grundsätzlich verboten. Kind im Sinne dieses Gesetzes ist, wer noch nicht 15 Jahre alt ist. Hiervon gibt es jedoch Ausnahmen. So darf ein Kind ab Vollendung des 13 Lebensjahres eine leichte und für Kinder geeignete Beschäftigung ausüben, wenn die Personensorgeberechtigten dies erlauben. Die Einwilligung sollte schriftlich und im Hinblick auf eine konkrete Beschäftigung erteilt werden.

Nicht erlaubt sind Tätigkeiten, die gesundheitliche Gefahren beinhalten und das Leistungsvermögen von Kindern übersteigen, so etwa Tätigkeiten an Sägemaschinen und Pressen, Schweißarbeiten, Führen von Fahrzeugen und Kränen, Arbeiten in Kühl- und Nassräumen, Heben und Tragen von schweren Lasten etc. pp.

Auch außerhalb der Ferien dürfen schulpflichtige Kinder mit entsprechender Erlaubnis arbeiten, wenn keine nachteilige Beeinflussung der Entwicklung des Kindes droht. Tätigkeiten vor dem Schulunterricht und nach 18 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK