Neuer GAV für die schweizerische MEM-Industrie

Der Verband der schweizerischen Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (Swissmem) und die involvierten Gewerkschaften Angestellte Schweiz, Unia, Syna, KV Schweiz und SKO haben am 31. Mai 2013 einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die schweizerische Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) ausgehandelt. Bis Ende Juni 2013 müssen nun die zuständigen Gremien der involvierten Interessenvertretungen dem ausgehandelten GAV formell zustimmen, damit dieser per 1. Juli 2013 In Kraft treten kann. Der neue GAV hat eine Vertragsdauer von fünf Jahren. Im Wesentlichen wurden folgende Neuerungen ausgehandelt: (i) Regionale Mindestlöhne. (ii) Die maximale Wochenarbeitszeit wird bei 40 Stunden belassen. Im Gegenzug erhalten die Arbeitgeber mehr Flexibilität durch einen auf 200 Stunden erhöhten «Jahresübertrag», wenn sie die Arbeitszeit an Marktschwankungen anpassen wollen. (iii) Väter erhalten eine Woche Vaterschaftsurlaub ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK