Bundesgerichtshof stärkt Väterrechte von Samenspendern

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, daß ein Samenspender als biologischer Vater die rechtliche Vaterschaft eines anderen Mannes anfechten kann, um seine eigene Vaterschaft feststellen zu lassen. In dem speziellen Fall hatte ein Mann einem ihm bekannten Paar zweier Frauen seinen Samen gespendet. Ein anderer Mann, ebenfalls ein Freund der beiden Frauen, hatte die Vaterschaft für das daraus entstandene Kind anerkannt und galt damit als rechtlicher Vater.

Nach dem derzeitigen Gesetzeswortlaut darf nur derjenige die Vaterschaft eines anderen Mannes anfechten, der versichert, der Mutter in der Empfä ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK