Bombenstimmung bei Vergewaltigungsprozeß - Freispruch für den Angeklagten und Verhaftung der Rache-Fake-Rape mitten im Gerichtssaal-Zeugin

"Die Ermittler glaubten ihr, der mutmaßliche Gewalttäter kam in Haft. Doch jetzt, acht Monate später, im Prozess vor der 3. Strafkammer des Landgerichts, platzte die „Bombe“: Alles war erlogen. Es war Rache der Frau an ihrem Geliebten. Der Staatsanwalt nahm die Kronzeugin mitten im Sitzungssaal fest, der Angeklagte, dem bei einer Verurteilung lange Jahre im Gefängnis gedroht hätten, wurde auf freien Fuß gesetzt."
... Vergewaltigung auf dem Friedhof war erfunden - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Vergewaltigung-auf-dem-Friedhof-war-erfunden-id25496621.html" Und dabei hatte die STA nur 10 (in Worten: zehn) der gräßlichsten mutmaßlichen Vergewaltigungen ausgewählt (auf dem Friedhof und so...) - Wow, das ist ja fast wie bei Salesch und Co. bei diesem tollen Landgericht. Aber eben nur fast ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK