Wenn das Telefon in der Gesäßtasche im falschen Moment die Notrufnummer wählt

In Florida wählte das Mobiltelefon eines Mannes, das in dessen Gesäßtasche steckte, die Notrufnummer 911 (wie bei uns die 112). Man konnte hören, wie ein Mann jemanden mitteilte, dass er einem anderen Mann nach Hause folgen werde und ihn umbringen werde. Wenige Minuten später wurde ein 33-jähriger Mann in seinem Wagen an einer Auffahrt zum Highway erschossen aufgefunden.

Der 24-jährige Besitzer des Mobiltelefons wurde wegen Mordes festgenommen. Zwar geht die Polizei davon aus, dass ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK