Höhere Strafen bei Beeinträchtigung kollektiver Verbraucherinteressen

Gemäß den Vorschriften des Gesetzes über den Schutz des Wettbewerbs und der Verbraucher kann ein Unternehmen, welches die kollektiven Verbraucherinteressen beeinträchtig, mit einer Geldstrafe in Höhe bis zu 10 % seines Umsatzes des Vorjahres bestraft werden. Die Höhe der Strafe hängt davon ab, während welcher Phase die kollektiven Verbraucherinteressen beeinträchtigt wurden. Mit der höchsten Strafe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK