3 x Blicke, Einblicke, Ausblicke ohne Einsichten in Ansichten und Innensichten

Wieder da? Frischluftbetankt? Dann kommen wir noch mal auf das Thema zurück. Über Menschen guggen. Und Menschen, die guggen.

Menschen mitguggen lassen kann manchmal manches bewegen. Bilder haben dazu längst bekannt (zwar keine fälschungssichere, aber) eindrücklichere Sprache, als Sprache es immer an Eindrücken und Einsichten und Ansichten meinungsbildend bewegen kann.

Und so lieben wir Bilder. Beim Guggen. Draussen. Nach draussen und nach drinnen. Nach drinnen auch in mehr als einer Hinsicht.

1.

Was aber bewegt sich, wenn eine Frau per twitter Bilder postet über jemanden, der sie anpöbelt? Oder sexuell belästigt?

Klipp und klar: Nichts am Problem selbst. Denn: Wer soll ihr denn in der Welt dort bei twitter helfen?

Bei den ersten Meldungen, dass eine Frau sich per twitter über eine Belästigung an die Welt des Gezwitschers wandte, weil ihr vor Ort keiner der anderen Fahrgäste zu Hilfe kam, war mein erster Gedanke : Wenn ich gerade belästigt werde, habe ich anderes zu tun, als auf meinem Handy oder anderen dazu geeigneten Geräten eine 140Silben Message nach der anderen abzusetzen. Oder Fotos zu posten.

Und würde mir auch von woauchimmersitzendenundmitlesenden Usern keine Hilfe für mich vor Ort erhoffen. Rein praktisch gedacht.

Wenn überhaupt, wäre sinnvoller dann wohl der Ruf nach Polizei per Handy, als Twittergezwitscher. Von der Bitte um Hilfe bei anderen direkt anzusprechenden Fahrgästen ganz zu schweigen. Und das Veröffentlichen eines Fotos eines pöbelnden Fahrgastes von dem ich mich belästigt führe oder werde, ist rechtlich höchst fragwürdig. Das Foto zu fertigen als Beweismittel ist diskutabel, um es der Polizei vorlegen zu können, wenn anschliessend ein strafrechtlich zu bewertendes Verhalten angezeigt werden kann und sollte. Weil wichtig ist, dass Opfer sich wehren. Mit den richtigen Mitteln, mit hilfreichen oder Hilfe versprechenden Mitteln ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK