Veröffentlichung des Urteiles als Wiedergutmachung für die Beeinträchtigung des Wettbewerbs

Die Unternehmer, die unlautere geschäftliche Handlungen vornehmen, können vom Gericht verpflichtet werden, das für sie nachteilige Urteil in einer Zeitung zu veröffentlichen. Nach der Meinung des Obersten Gerichts schließen die Vorschriften des Gesetzes über die Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs nicht die Möglichkeit aus, den Urteilsinhalt auf die Kosten des Mitbewer ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK