Totalüberwachung am Arbeitsplatz in den USA – und ………bei uns?

Mit dem Thema der Totalüberwachung vom Mitarbeitern in den USA befasst sich einer der Beiträge des Weltspiegels am Sonntag, 26.5.2013, 19:20 Uhr in der ARD von Markus Schmidt (ARD New York).

Und stellt dabei die Frage, ob in Europa die in den USA üblichen Überwachungsmethoden am Arbeitsplatz ebenfalls möglich wären. In den USA werden nach seinem Beitrag die Angestellten von Videokameras durchgängig beobachtet, sie müssen Urin- bzw. Haarproben abgeben, ihr Facebook-Kennwort ebenfalls, selbst die Krankenakten sind kein Tabu.

Laut Umfragen würden 90 Prozent aller Arbeitgeber in den USA ihr Personal screenen und überwachen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK