Marokko: Erneuerbare nehmen Fahrt auf – Afrikas größter Windpark soll 2014 eröffnen

Marokko treibt die Energieversorgung aus Windkraft, besonders in der südlichen Region in der Nähe der Ortschaft Tarfaya weiter voran. Hier soll 2014 Afrikas größter Windpark seinen Betrieb aufnehmen. Das nordafrikanische Königreich, das selbst über keine Öl- oder Gasreserven verfügt, hofft bis 2020 insgesamt 42 Prozent seines Energiebedarfs durch Erneuerbare decken zu können und hat hierfür eine zu installierende Kapazität von 4.000 MW ermittelt. Die Hälfte der Kapazität soll durch Solarenergie (PV und CSP) installiert werden. Die verbleibenden 2.000 MW sollen durch Windenergie bereitgestellt werden. Eine Vielzahl der hierfür notwendigen Windkraftanlagen wird an der südlichen Küste des Landes errichtet ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK