Einfach mal das Handy einbehalten……?

Dürfen die das?

Eine Autofahrerin fährt zu schnell. Die Verkehrskontrolle misst die Geschwindigkeitsüberschreitung im nachfolgenden Fahrzeug mit Videomessgerät.

Die dann angehaltene Autofahrerin kommt aus Polen, ist auf dem Weg zur Arbeit und hat nicht genug Geld bei sich, um das Bussgeld von 100 € sofort an Ort und Stelle zu bezahlen. Daraufhin will die Polizei ein “Pfand”, weil man ja sonst nicht wisse, ob sie später, zurück in Polen das Bussgeld zahlen werde. Ihren Laptop will sie nicht hergeben als Pfand, weil das ein Arbeitsgerät sei, das sie für ihre Arbeit brauche, zu der sie unterwegs sei. Sie versucht telefonisch eine Lösung zu finden. Das scheitert, führt aber dazu, dass die Polizei dieses Handy haben will, als Pfand. Sie ist damit nicht einverstanden, denn darin sind alle Telefondaten etc, die sie u.a. auch für ihre Arbeit brauche. Der Einwand interessiert die Polizeibeamten nicht, das Handy wird samt SIM-Karte einbehalten. Sie werde es erst wieder bekommen, wenn sie den Bussgeldbetrag bezahlt hat oder bar zahlt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK