Arbeitsrecht: Kein Anspruch auf Dank im Arbeitszeugnis

Ein Arbeitgeber ist nicht dazu verpflichtet, am Ende eines Arbeitszeugnisses den Mitarbeiter für die geleisteten Dienste zu danken, dessen Ausscheiden zu bedauern oder ihm für die Zukunft alles Gute zu wünschen.

Dies hat das Bundesarbeitsgerichts (BAG) in seinem Urteil vom 11.12.2012, Az.: 9 AZR 227/11 festgestellt. Nach Auffassung des Gerichts muss ein einfa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK