Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2012: Zahl der ANGEZEIGTEN angeblichen Vergewaltigungen von 7539 auf 8031 um 6,5% (!) gestiegen - Keine Vergewaltigug einer Jobcenter-'Kundin' durch Sachbearbeiter

Claudia D.-Effekt statt Kachelmann-Effekt? - „Wie kann sich ein Sachbearbeiter im Jobcenter nur mit einer Kundin privat treffen und sich mit ihr einlassen?“ (Moralfrage, aber wo die Richterin Recht hat, hat sie Recht.) - Jetzt dürfte es selbst die einstige BILD-Gerüchtsreportern Alice Schwarzer kapiert haben. (Oder doch wieder nicht?) Es gab und gibt keinen Negativ-Effekt durch durch das aufwendige Kachelmann-Verfahren vor der 5. Dunkelkammer in Mannheim, das am 31.05.2013 mit dem einzig möglichen Freispruch (ohne Berufung) endete. Eher im Gegenteil (Claudia D.-Effekt statt Kachelmann-Effekt? - Yellow-Press- und Filmrechte-Verkauf locken schließlich): Strafanzeigen wegen Vergewaltigung bleiben weiter groß in Mode ("Opferabo"). Mal abwarten, wie für 2012 die Verurteilungsquote aussieht. Angesichts solcher Fälle, wie der über den Jobcenter-Mitarbeiter, (die NICHT-Tat fällt allerdings ins Jahr 2010, bereicherte allzu früh die allzu eitle (siehe Definition) Aufklärungsquote der zuständigen Polizei in Gladbeck (da ja der Name von Anfang an feststand!) und wird die Verurteilungsquote im Jahr 2013 be-/entlasten... Im Jahre 2012 lag die angebliche Aufklärungsquote nach der Selbstbeweihräucherungsstatistik des BKA bei nur noch 80,7 (2011: 82,5%). Was ist geschehen? Weniger Anzeigen aus dem Beziehungsbereich, bei dem der aufgeklärte Fall den TV geich von Anfang a mitliefert?
"Das Gericht folgte mit dem Freispruch dem Antrag der Verteidigung. Richterin Jensen verwies in der Urteilsbegründung auf Ungereimtheiten in den Schilderungen der Frau ...
Zum vollständigen Artikel


  • Keine Vergewaltigung: Freispruch

    derwesten.de - 9 Leser - Am Ende stand dem Angeklagten die Erleichterung ins Gesicht geschrieben: Das Schöffengericht am Amtsgericht hat den 57-jährigen Sachbearbeiter im Jobcenter vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesproch

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK