Personenkontrolle beim Amtsgericht, Dritter Akt.

Ich bin hocherfreut.

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits hier oder da über die Notwendigkeit, die Justiz und ihre Besucher vor Anschlägen so weit wie möglich zu schützen.

Jetzt ist es auch beim Amtsgericht Reinbek so weit. Heute konnte ich feststellen, dass dort eine Sicherheitsschleuse eingebaut werden soll.

Ein älterer Justizwachtmeister, mit dem ich sprach, berichtete von der Notwendigkeit. Noch im alten Amtsgerichtsgebäude, vor 20 J ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK