Fehlende Motorradstiefel führen nicht automatisch zur Mithaftung

Verletzen sich Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall erheblich am Fuß, weil sie Sportschuhe tragen, müssen sie deswegen für die Unfallfolgen nicht automatisch mithaften. Das Tragen spezieller Motorradschuhe ist weder vom Gesetz vorgeschrieben, noch entspricht es dem allgemeinen Verkehrsbewusstsein, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg in einem jetzt veröffentlichten Beschluss vom 9. April 2013 (Az.: 3 U 1897/12).

Rechstanwältin Ines Gläser, spezialisiert auf die Vertretung von Opfern von Motorradunfällen

In diesem Fall ging es um Schadenersatzansprüche aus einem Verkehrsunfall, bei dem der Kläger, Fahrer eines Motorrades, mit einem PKW, der rückwärts aus einer Parkbucht fuhr, kollidierte. Der rechte Fuß des Motorradfahrers geriet in die Stoßstange des PKWs und wurde dabei so schwer verletzt, dass der Unterschenkel amputiert werden musste. Der Kläger trug zum Unfallzeitpunkt u.a. Motorradhelm, Motorradjacke, Motorradhandschuhe, eine Arbeitshose und Sportschuhe.

Sportschuhe – beim Motorradfahren erlaubt Der Motorradfahrer klagte vor dem Landgericht Ansbach auf Schmerzensgeld und Schadensersatz, außerdem auf Ersatz der weitergehenden materiellen und immateriellen Schäden. Das Landgericht hat dieser Klage stattgegeben und eine 100-prozentige Haftung des PKW-Fahrers festgestellt. Ein Mitverschulden des Klägers aufgrund des Tragens von Sportschuhen anstatt fester Motorradschuhe hat das Landgericht verneint.

Bildquelle: Petra Bork / pixelio.de

Gegen dieses Urteil legte die Gegenseite Berufung ein, weil sie der Ansicht war, der Motorradfahrer trage eine erheblich Mitschuld, da er zum Unfallzeitpunkt kein geeignetes Schuhwerk getragen habe. Es sei allgemein bekannt, dass bei Motorradfahrern das Tragen von geeigneten Schuhen notwendig sei, um schwere Unfallfolgen zu vermeiden. Hätte der Kläger statt leichter Sportschuhe Motorradstiefel getragen, wäre es nicht zu den schweren Fußverletzungen gekommen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK